Translate

Twitter Updates

Montag, 12. Juli 2010

Wenn der Bastler dreimal klingelt

Beim Haus meiner Eltern stand die Renovierung der Haustür an. Dabei sollte es auch neue Klingeltaster geben. Um die geht es in diesem Blogeintrag.

Vorher:


Nachher:


Die Edelstahlplatte hat mein Vater gebohrt und poliert, die Taster findet man bei diversen Elektronik-Versandhäusern unter dem Stichwort "Vandalismus-sichere Taster", die Schriftzüge sind selbstklebende Folie und entstammen einem Schneidplotter, auch sehr günstig bestellt.
Anstatt vorher zwei, gibt es nun drei Klingeltaster. Hinter der dritten Taste verbirgt sich ein modifizierter Sender eines Funk-Gongs, mein Anteil an der Renovierung.

Sender:

Der linke Teil der Platine, die Antenne, wurde um 90Grad angewinkelt, der rechte Teil fällt komplett weg.
Die Kodierschalter vom rechten Teil wurden neben die Batterie verlegt. Die durch die Teilung unterbrochenen Leiterbahnen wurden mit Kabeln wieder verbunden

Oben: Originalgehäuse
Unten: Die gefaltete Platine in einer Filmdose


Fast um die Hälfte kleiner und mittels Heißkleber Ameisen-sicher verschlossen.

Fertig um in einem kleinen Loch hinter dem Klingelschild zu verschwinden:

Links der Empfänger, der jetzt an beliebiger Stelle durch Haus schallt.
Rechts der Mini-Sender aus dem lediglich die Drähte herausragen, an denen jetzt der dritte Taster angeschlossen ist.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Über mich

Mein Bild
Longboard Skater, Elektronik Bastler und Retro-Computer Fan.

Follower