Translate

Twitter Updates

Montag, 4. März 2013

Belkin F5U237 Reparatur

Ich hab den Belkin USB-Hub F5U237 lange Zeit für den besten Hub aller Zeiten gehalten, bis er eines Tages nicht mehr funktionierte. Die Meinung deckt sich auch mit den Rezensionen bei Amazon, die ich im Nachhinein gelesen habe.

Besonders nett: Er verhält sich wie ein Hub mit 7 Ports und zwei Interfaces. Nicht wie zwei hintereinander gesteckte 4-Port Hubs, wie sonst üblich.

Die Inanspruchnahme der "Eingeschränkte lebenslange Herstellergarantie von Belkin Corporation" verlief nicht zu meiner Zufriedenheit. Also muss was neues her, USB-Hubs werden ja reichlich angeboten.
Doch einen neuen zu kaufen ist gar nicht so leicht, denn ich habe spezielle Anforderungen.

Der neue USB-Hub sollte folgendes haben:
  • Mindestens 7 Ports
  • Ein Netzteil, ausreichend um alle Ports mit 500mA zu versorgen. (etwas mehr als 3,5A)
  • LEDs für jeden Port, die die korrekte Funktion anzeigen.
  • Auf keinen Fall einen Chip von Genesys-Logic, weil die Übertragungsfehler verursachen.
  • Keine Rückspeisung des Computers über den USB Eingang. 
Davon gabs bei den üblichen Händlern genau "0" Kandidaten. Verdammt!

Also doch mal 'nen Tag hinsetzen und eine Reparatur versuchen, ich hab ja Zeit.
Auf der Platine ist nicht all zu viel drauf was kaputt gehen kann.

  1. Der Chip in der Mitte. Wenn der hinüber wäre, wärs dass gewesen.
  2. Jede Menge kleine Widerstände und Kondensatoren. Unwahrscheinlich
  3. Ein 3,3 Volt Spannungsregler. Gemessen -> funktioniert noch.
  4. Ein unkenntlich gemachtes IC. -> hmm... schwierig
  5. Sicherungen an den Ausgangs-Ports. -> alle OK
  6. Jede Menge Elkos (Elektrolyt Kondensatoren im Alu-Becher) Die könnten die Ursache sein!
Elkos ausgelötet und (bei Reichelt) neue bestellt

Lustiges Detail: Die Elkos für die oberen Ports sind für höhere Spannung ausgelegt und größer als die für die Rückwärtigen. Oder andersherum, die anderen sind kleiner, vermutlich passte es nicht anders. Die gleichen Probleme hatte ich dann beim einbauen der Neuen. :-) Deshalb wurde einer mit Kabel verlängert und für den Mittigen habe ich am Plastik-Gehäuse geschnitzt. Den auch zu verlängern hätte wohl besser ausgesehen, aber er soll ja möglichst nah am Verbraucher sitzen.

Die Elkos sahen auch noch dem ausbauen noch absolut unverdächtig aus. Nichts geplatztes, nichts ausgelaufenes. Aber die (zumindest einer davon) waren die Ursache der ganzen Misere.

There I Fixed It:

Die besseren Elkos sind etwas größer, deshalb liegen sie nun flach und stehen nicht aufrecht.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Über mich

Mein Bild
Longboard Skater, Elektronik Bastler und Retro-Computer Fan.

Follower